Pesto aus Kürbiskernen

Pesto aus Kürbiskernen
 Unser Pesto aus Kürbiskernen nach dem Rezept von Sabine Stempfhuber schmeckt, wie frisch zubereitet – vollaromatisch, nicht zu salzig und harmonisch. Die geschmacksbildenden Komponenten sind eindeutig erkennbar, wobei die feine Kürbisnote das Pesto auf kulinarisches Hochniveau hebt.
 

Was ist ein gutes Pesto? Für Italiener ist das keine Frage. Ein gutes Pesto ist ein italienisches Pesto, traditionell aus Olivenöl, Pecorino, Basilikum, Knoblauch und Pinienkernen hergestellt. Pesto Genovese also und sonst nichts. Wir fühlen uns keiner solchen Tradition verpflichtet und fertigen die berühmte kalte Würzpaste zum Beispiel aus Rapsöl, Steinpilzen, Knoblauch, Petersilie, Salz, Pfeffer, Zitronensaft und aus ungesalzenen und ungerösteten Kürbiskernen, Professionelle Tester bescheinigten unserem Steinpilz-Kürbis-Pesto, dass es – außer was die Zutaten betrifft – ganz und gar italienisch ist. Es schmeckt, wie frisch zubereitet – vollaromatisch, nicht zu salzig und harmonisch. Die geschmacksbildenden Komponenten sind eindeutig erkennbar, wobei die feine Kürbisnote das Pesto auf kulinarisches Hochniveau hebt. Es passt bestens zu allen Pastaarten, ziert frisch-warmes Röstbrot und ist natürlich ein erstklassiger Begleiter vor allem von Hartkäsen.

 
Zeige 1 bis 5 (von insgesamt 5 Artikeln)
Execution time (seconds): ~0.165397